WVV Beachserie 4×4 am 12.06.21

Category : Spielberichte

In dem in dieser Saison neu aufgelegten Beach-Format 4×4 richteten wir am Samstag unser erstes Turnier für Männer bis Landesliga aus.
Dieses Format hat der WVV eingeführt, um für die ausgefallene Hallen-Saison einen Ausgleich im Freien zu schaffen. Nach den Überlegungen im Frühjahr war die Ausrichtung von Turnieren mit mehreren Mannschaften im Außenraum eher möglich als im Innenraum. Gespielt wird im 4×4-Format komplett nach Hallenregeln, außer eben 4 Sportler auf dem kleineren Beachfeld, keine Unterscheidung zwischen Vorder- und Hinterspieler und auch nur 4 Auswechselungen. Es kann auch auf Rasenplätzen durchgeführt werden.
Wir haben die aktuell mögliche Anzahl von max. 100 Sportlern mit 18 Mannschaften je 4-6 Spieler knapp ausgereizt, durch ein paar kurzfristige Ausfälle hatten wir 90 Aktive auf unserer Anlage.

Unsere Herren I-Mannschaft startete mit einem 2:0 Sieg gegen Bonneberg II in das Turnier. Danach zwangen sie den späteren Turnier-Dritten aus Letmathe in den Entscheidungssatz, leider nicht erfolgreich. Damit wurden sie allerdings bester Gruppenzweiter von den 6 3-er-Gruppen. Im folgenden SingleOut, das von den Gruppenersten und -zweiten bestritten wurde, mussten sie gegen Roetgen I eine Niederlage hinnehmen, retteten aber noch 2 Plätze in der Trostrunde mit einer “Revanche” gegen Roetgen II.

Unsere Zweitvertretung, gebildet aus unserem Nachwuchs der Jugend, spielten 2 ganz knapp verlorene Sätze gegen PTSV Aachen, dem Turnierzweiten. Im 2. Gruppenspiel, auch gegen Roetgen I wie unsere Erstvertretung, war die Niederlage etwas deutlicher. Im SingleOut gewannen sie gegen Bonneberg I, kassierten allerdings gegen Alemannia Aachen eine Niederlage. Da der nächste Gegner nicht mehr antrat, beendeten Sie das Turnier als 15. unter Wert. Aber alle Achtung, in ihrem ersten Turnier in dem Senioren-Bereich erkämpften sie sich die Achtung ihrer in der Regel deutlich erfahreneren und älteren Gegner. Die gute Arbeit der Trainerin Silke Bock zahlt sich aus.
Alle waren sich einig: Ein sehr gelungenes Turnier bei gutem Beach-Wetter nach der langen Durststrecke ohne vergleichbare Veranstaltungen.

Gleichzeitig feierte unsere weibliche Jugend U15/16 bei dem Turnier in Kempen einen großen Erfolg mit dem ersten Platz!

Es fand das erste 4er Turnier der Beachsaison für unsere wU15/16 um Greta Dujat, Luisa Becker, Anna Claßen und Alexandra Weber in der Kategorie U16/18 statt, an dem sich 8 Mannschaften aus dem Niederrhein und dem Ruhrgebiet auf der Beachanlage in Kempen trafen. Der Ausrichter hatte sogar für gutes Wetter gesorgt, auch wenn am Anfang das Turnier bei eher beschaulichen Temperaturen startete.
In den Vorrundenspielen besiegten unsere Mädels alle Gegner und standen sehr schnell gegen Mittag dann im Single out Finale. Hier besiegten sie im Halbfinale die Mannschaft aus Wesseling und im Finale wartete bereits die Mannschaft aus Hörde auf unsere Athletinnen.
Die mitgereisten Eltern des EVV drückten unseren Mädels die Daumen und fieberten bei jedem Punkt mit. Unter den taktischen Anweisungen des Cheftrainers Bogdan gelang es unserem Team, den ersten Satz zu gewinnen und auch im zweiten Gewinnsatz sich dann sehr schnell in Führung zu setzen. Hierbei zeigte sich das Team von seiner kämpferischen Seite, und vor allem als Team, mit vielen tollen Einsätzen und Ballwechseln, bei dem um jeden Ball gefochten wurde und jeder für jeden hier mit dem Willen zu gewinnen alles gab. Am Ende setzen sich unsere Mädels durch und gewannen verdient das Turnier. Eine Riesen-Gratulation an euch Mädels!

Eine tolle Leistung und Gratulation vom Vorstand des EVV an unsere jungen Athletinnen! Die zweite Vorsitzende Margrit Krohn (und tatkräftige Unterstützende der Jugendarbeit ) drückte ihre Begeisterung mit den einfachen Worten aus „weiter so Mädels, es liegen noch viele Turniere vor euch und wir drücken euch die Daumen, dass noch viele weitere Siege auf den Beachanlagen NRWs errungen und ihr in der kommenden Hallensaison in der Oberliga wieder ganz oben mit dabei seid.“
Und jeder, der unseren Cheftrainer Bogdan kennt, konnte nach diesem Finalsieg aus seiner Mimik erkennen, dass er sich sehr über diesen ersten Etappensieg der U15/16 Mannschaft gefreute hat, aber bereits mit den Gedanken beim nächsten 4er Turnier der Mädels am 20.06.21 in Wachtberg ist. Hier warten die starken Teams des Rhein Sieg Kreises und Bonns auf sie!


Beachturniere am 5./6. Juni 21

Category : Spielberichte

Auch dieses Jahr haben wir am Wochenende 5./6. Juni zwei Vorrundenturniere für die Westdeutschen Meisterschaften des Beachvolleyballs in den Jahrgängen mixed U13/14 sowie weibliche U15/16 ausgerichtet.

Aus unseren Reihen traten am Samstag die beiden Teams Mascha Berloger/Katharina Weber sowie Mia Peppler/Jana Lenzen an und spielten bei durchwachsenem Frühsommerwetter auf der Beachvolleyballanlage u.a. gegen Teams aus Köln, Dortmund, Wachtberg und den favorisierten Mädels aus Borken – Hoxfeld. Nach gut vier Stunden setzte sich am Samstag im Rahmen des U13/14 Turniers eines unserer Teams durch, und stand in der Runde der letzten Acht, wo sie auf die Favoriten des Turniers trafen. Ein tapferer und fairer Kampf mit vielen dramatischen Ballwechseln, in denen sich Mascha und Katharina fast auf Augenhöhe mit den beiden Athletinnen aus dem Münsterland duellierten, aber am Ende sich den Mädels aus Borken geschlagen geben mussten. Letztlich sammelten sie wertvolle Punkte, um bei der Westdeutschen Meisterschaft Mitte August teilzunehmen, und überreichten am Ende des Turniers den Gewinnern die Siegesprämien. Auch Mia und Jana nahmen Punkte aus dem Turnier mit, mussten sich aber in ihrem finalen Rundenspiel den Spielerinnen aus Wachtberg geschlagen geben. Ein alles in allem gelungenes Turnier bei beschaulichem Wetter, aber tollem Ambiente und vielen talentierten Kindern und klasse Publikum, welches nach einer baldigen Neuauflage ruft!

Am Sonntag fand dann das U15/16 Turnier statt. Hier traten unsere beiden Doppel Greta Dujat/Luisa Becker sowie Anna Claßen/Alexandra Weber an und stellten sich den angereisten Teams u.a. aus Düsseldorf, Köln, Gladbeck und einer sehr starken Mannschaft aus Paderborn/Schwerte. Die 16 Teams spielten in der Vorrunde um die Plätze und gegen 14.00 Uhr standen die Finalisten der „best of eight“ fest. Hier konnten Greta und Luisa vier Punkte für die WDM sammeln, während Anna und Alexandra sich mit drei Punkten begnügen mussten. Auch wenn die beiden Teams des EVV es nicht ins Finale geschafft haben, so muss man die Leistungen und den Einsatz nach dieser langen Coronapause anerkennen, und den Athletinnen die Daumen für die kommenden Turniere drücken.

Cheftrainer Bogdan bezeichnete dieses Wochenende als „erste Nagelprobe“ in diesem Jahr, um zu sehen, wo sich die Mannschaften nach dieser langen Zwangspause physisch und mental befinden, und zeigte sich zuversichtlich, hier mit der Jugendabteilung des EVV diese Trainingsrückstände wieder aufzuholen und die Mannschaften wieder unter die Top Five zu führen.

Wir bedanken uns seitens des Vorstands bei allen Helfern, Sponsoren, Trainern, Eltern und vor allem bei den jungen Athletinnen, die teilweise eine Anreise von bis zu zwei Stunden in Kauf genommen haben, um an den beiden Tagen an unseren Turnieren teilzunehmen, und laden alle wieder ein, auch im kommenden Jahr Gast bei uns auf der Beachvolleyballanlage zu sein.


Die nächsten Termine

26 Jun 2021
  • Beach 4x4 Frauen C-Turnier

    26 Jun 2021 , 09:30 - 09:30
    Beachanlage Erkelenzer-Volleyball-Verein 2000 e.V., Schulring 38, 41812 Erkelenz, Deutschland

    Technical Meeting 10:00 Uhr

    Weitere Details anzeigen

27 Jun 2021
  • Beach Jugend U13/14 Vorrunde

    27 Jun 2021 , 09:00 - 09:00
    Beachanlage Erkelenzer-Volleyball-Verein 2000 e.V., Schulring 38, 41812 Erkelenz, Deutschland

    Technical Meeting 9:30 Uhr

    Weitere Details anzeigen